Hauptversammlung von Siemens Energy bestätigt Verwaltung in allen Punkten

10. Februar 2021
München

  • Aktionäre stimmen allen Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit zu
  • Joe Kaeser bei Sitzung des Aufsichtsrats zum Vorsitzenden wiedergewählt
  • Ralf Thomas bleibt Vorsitzender des Prüfungsausschusses bis zur Hauptversammlung 2022

 

Auf der heutigen ersten Hauptversammlung von Siemens Energy haben die Aktionär:innen sämtlichen Tagesordnungspunkten zugestimmt. Die zehn Anteilseignervertreter:innen des Aufsichtsrats, die sich erstmals der Hauptversammlung zur Wahl stellten, wurden mit großer Mehrheit gewählt. Die Bestellung der Aufsichtsratsmitglieder erfolgt für eine Amtszeit von vier Jahren. In der anschließenden Sitzung des neugewählten Aufsichtsrats wurde Joe Kaeser als Vorsitzender des Aufsichtsrats wiedergewählt. Ralf Thomas bleibt Vorsitzender des Prüfungsausschusses bis zur Hauptversammlung 2022. Er stellt damit dem Unternehmen seine wertvolle fachliche Expertise und Erfahrung für ein weiteres Jahr zur Verfügung. Der Aufsichtsrat wird sich zeitnah mit der Auswahl geeigneter Kandidat:innen für die Nachfolgebesetzung dieses wichtigen Amtes befassen. Bei den Beschlussfassungen waren 75,85 Prozent des stimmberechtigten Kapitals anwesend. 

„Die Aktionär:innen haben heute in großer Zahl den Vorschlägen der Verwaltung zugestimmt und damit dem jungen Unternehmen auch zu schwierigen Themen ihre Unterstützung erwiesen“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Joe Kaeser. „Ich bin dankbar für dieses Vertrauen in Vorstand und Aufsichtsrat. Das ist ein wichtiges Zeichen für die Bewältigung der herausfordernden Aufgaben für eine erfolgreiche Energiewende“, so Kaeser weiter. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Hauptversammlung virtuell statt. Vorstand und Versammlungsleiter Joe Kaeser beantworteten rund 400 Fragen, die im Vorhinein von den Aktionär:innen der Siemens Energy AG gestellt wurden.

Die Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsrats wurden für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 mit großer Mehrheit entlastet. Zudem folgte die Hauptversammlung dem Vorschlag des Aufsichtsrats, für das abgelaufene Geschäftsjahr keine Dividende auszuschütten.

Links

Kontakt

Tim Proll-Gerwe

Siemens Energy 

 

Kontakt

Annette von Leoprechting

Siemens Energy 

 

Pressemitteilung herunterladen

PDF Download
PDF (100 KB)

Siemens Energy gehört zu den weltweit führenden Unternehmen der Energietechnologie. Das Unternehmen arbeitet gemeinsam mit seinen Kunden und Partnern an den Energiesystemen der Zukunft und unterstützt so den Übergang zu einer nachhaltigeren Welt. Mit seinem Portfolio an Produkten, Lösungen und Services deckt Siemens Energy nahezu die gesamte Energiewertschöpfungskette ab – von der Energieerzeugung über die Energieübertragung bis hin zur Speicherung. Zum Portfolio zählen konventionelle und erneuerbare Energietechnik, zum Beispiel Gas- und Dampfturbinen, mit Wasserstoff betriebene Hybridkraftwerke, Generatoren und Transformatoren. Mehr als 50 Prozent des Portfolios sind bereits dekarbonisiert. Durch die Mehrheitsbeteiligung an der börsennotierten Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) gehört Siemens Energy zu den Weltmarktführern bei Erneuerbaren Energien. Geschätzt ein Sechstel der weltweiten Stromerzeugung basiert auf Technologien von Siemens Energy. Siemens Energy beschäftigt weltweit mehr als 90.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 90 Ländern und erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von ca. 27,5 Milliarden Euro.

www.siemens-energy.com.