Siemens gibt das neue Führungsteam für Siemens Energy bekannt

28. Oktober 2019
München

Wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Eigenständigkeit: Siemens Energy hat den Mitarbeitern heute das neue Führungsteam vorgestellt. Zusätzlich zum Vorstand wird ein erweiterter, internationaler Führungskreis, das Group Management Committee, ins Leben gerufen. Ab dem Zeitpunkt der rechtlichen Eigenständigkeit soll dieses Team die strategische Richtung umsetzen. „Die Benennung des Führungsteams ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem fokussierten und eigenständigen Energieunternehmen. Das gibt Siemens Energy jetzt die Möglichkeit, das Führungssystem weiterzuentwickeln und sich dann ganz auf die Anforderungen der Kunden und Märkte zu konzentrieren", sagt Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG. 

Das künftige Führungsteam verfügt über langjährige, internationale Branchenerfahrung, ein tiefes Verständnis für die Herausforderungen in den Geschäften und Märkten sowie für die Bedürfnisse der Kunden von Siemens Energy. Ein Kernbaustein der Strategie wird auch weiterhin die starke Präsenz und damit Kundennähe in den Regionen sein. 

Tim Holt wird zusätzlich zu seiner bisherigen Rolle als Chief Operations Officer künftig auch als Arbeitsdirektor von Siemens Energy vorgeschlagen. Neu im Führungsteam von Siemens Energy ist Jochen Eickholt, zurzeit Chairman der Portfolio Companies (POC) der Siemens AG. Zuvor hat Jochen Eickholt unter anderem Siemens Mobility wieder auf Erfolgskurs gebracht.

„Ich bin davon überzeugt, dass wirklich gute Entscheidungen auf unterschiedlichen Perspektiven und Erfahrungen fußen“, sagte Michael Sen, designierter Vorstandsvorsitzender von Siemens Energy. „Wir kommen zügig und entschlossen auf unserem Weg voran“, erklärte Sen. Und weiter: „Siemens Energy wird eine führende Rolle in den Energiemärkten einnehmen und eine treibende Kraft bei der Dekarbonisierung der Energiesysteme weltweit sein.“  

Bis September 2020 soll Siemens Energy durch eine Abspaltung (Spin-off) an die Börse gebracht werden. Siemens Energy deckt einen bedeutenden Teil der Wertschöpfung von Öl und Gas, Stromerzeugung und -übertragung sowie den dazu gehörenden Service ab. Auf Pro-forma-Basis erwirtschaften rund 88.000 Mitarbeiter weltweit etwa 27 Milliarden Euro Umsatz. Siemens Energy verfügt über einen Auftragsbestand von 70 Milliarden Euro; 20 Prozent der weltweiten Energieversorgung basiert schon heute auf Siemens-Technik.

Kontakt

Media Releations

Pressemitteilung herunterladen

PDF Download
PDF (33 KB)
Pressebilder
JPEG (684 KB)
Lebenslauf Jochen Eickholt
PDF (99 KB)
Überblick Management Team
PDF (138 KB)

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Stromerzeugung und -verteilung, intelligente Infrastruktur bei Gebäuden und dezentralen Energiesystemen sowie Automatisierung und Digitalisierung in der Prozess- und Fertigungsindustrie. Durch das eigenständig geführte Unternehmen Siemens Mobility, einer der führenden Anbieter intelligenter Mobilitätslösungen für den Schienen- und Straßenverkehr, gestaltet Siemens außerdem den Weltmarkt für Personen- und Güterverkehr. Über die Mehrheitsbeteiligungen an den börsennotierten Unternehmen Siemens Healthineers und Siemens Gamesa Renewable Energy gehört Siemens zudem zu den weltweit führenden Anbietern von Medizintechnik und digitalen Gesundheitsservices sowie umweltfreundlichen Lösungen für die On- und Offshore-Windkrafterzeugung. Im Geschäftsjahr 2018, das am 30. September 2018 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 83,0 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 6,1 Milliarden Euro. Ende September 2018 hatte das Unternehmen weltweit rund 379.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.